Flughafen Teneriffa ✈️ Geschichte und Moderne 

Aeropuerto de Tenerife Norte Bild: Guanxito2006 CC BY 2.5
Aeropuerto de Tenerife Norte Bild: Guanxito2006 CC BY 2.5

Flughafen Teneriffa Süd und Nord

Der Flughafen Teneriffa Süd, Kürzel TFS, ist der größere der beiden Flughäfen auf Teneriffa. Offiziell heißt der 1978 fertig gestellte Flughafen „Reina Sofia“ nach der damaligen spanischen Königin Sophia, die diesen am 6. November jenes Jahres eigenhändig eröffnet. Seine Einrichtung war nötig geworden, da der nördlich gelegene Flughafen häufig von den Passatwolken umhüllt ist, die Zahl der touristischen Besuche auf der Insel aber immer weiter anstieg, was auch so erwünscht war. Auch in diesen Tagen der Corona-Pandemie bleiben die Kanaren mit der Insel Teneriffa ein beliebtes Ziel für Urlauber, da zuletzt die Corona-Warnstufe wieder gesenkt wurde. Dies hat auch zur Folge, dass Bars, Kneipen und Diskotheken wieder bis 4.00 Uhr geöffnet bleiben dürfen.

Flughafen Teneriffa Tower
Flughafen Teneriffa Tower

Verbindungen nach ganz Europa, ob per Charter oder Linienflug

Die meisten der Teneriffa-Reisenden, zuletzt vor der Pandemie insgesamt 11 Millionen Fluggäste pro Jahr auf diesem Flughafen, landen auf dessen 3.200 Meter langer Start- und Landebahn. Das Terminal ist derzeit auf die Abfertigung von 12 Millionen Besuchern jährlich ausgelegt. Insgesamt verfügt der Airport über 34 Flugsteige sowie acht Fluggastbrücken.

Die meisten Verbindungen im Charterflugverkehr bestehen vom diesem Flughafen aus nach Großbritannien, Deutschland und Skandinavien sowie zum spanischen Festland. Seit 2007 bestehen auch Verbindungen zu Destinationen in Osteuropa.

Daneben existieren auch mehrere Linienflugverbindungen von und zu diesem Flughafen. Dazu zählen Verbindungen nach Madrid, die von den Fluggesellschaften Iberia Express und Ryanair angeboten werden, sowie Flüge nach Barcelona, welches Ryanair und Vueling Airlines regelmäßig anfliegen. Vor der Pandemie fanden jährlich rund 70.000 Flugbewegungen am Flughafen Teneriffa Süd statt.

Flughafen Teneriffa / British Airways
Flughafen Teneriffa / British Airways

Vielfältige und gute Verkehrsanbindung des Flughafens

Über diesen Flughafen anzureisen, bietet gleich zwei große Vorteile. Viele der so begehrten Badeorte, die erst ab Mitte der 1970er Jahre für Touristen ausgebaut wurden, befinden sich in seiner mittelbaren Nachbarschaft.

Direkt am Flughafen sind mehrere Autovermietungen ansässig. Konkret gibt es Filialen dieser Anbieter:

  • Europcar
  • Sixt
  • TopCar
  • Cicar

Natürlich warten stets Taxis im Umfeld des Flughafens auf Fahrgäste. Wer damit längere Strecken zurücklegen möchte, vereinbart besser einen Festpreis. Ansonsten kostete die Grundgebühr zuletzt 3,15 Euro plus 0,55 Euro pro Kilometer – sehr moderate Preise für einen mitteleuropäischen Geldbeutel. Außerdem wurde eine neue Autobahn (TF-1) angelegt, die den Flughafen rasch mit dem Norden der Insel verbindet.

Dazu ist das zwischen 2017 und 2020 renovierte und erweiterte Flughafengebäude mit vielen Shops ausgestattet, sodass man sich hier nach Ankunft oder vor Abflug nicht nur mit Speisen und Getränken versorgen kann. Man kann auch tatsächlich richtig shoppen gehen. Landschaftlich liegt der Flughafen Teneriffa Süd insofern sehenswert, als er sich direkt an der Küste befindet. Gleichzeitig ragt neben seiner Startbahn schon der eine oder andere, typisch kanarische Berg in den Himmel.

Fazit zum Flughafen Teneriffa Süd

Flughafen Teneriffa Süd
Flughafen Teneriffa Süd / Bild: Superdominicano CC BY-SA 4.0

Der Flughafen Teneriffa Süd wird auch in diesen bewegten Corona-Zeiten für viele Besucher das Einfallstor für einen Urlaub auf den Kanaren darstellen. Sein Hauptgebäude wurde zuletzt renoviert, die Verkehrsanbindungen sind sehr gut zu nennen, was ebenso für die Shoppingmöglichkeiten bei einem Flughafen seiner Größe gilt.

Video: Landung auf Flughafen Teneriffa Süd